Politik, sagte er (1979)

Skizzen und Essays

Österreichischer Kulturverlaug Thaur/Tirol.

ISBN 3-85395-021-3

Bonattis vorliegende Skizzen und Essays sind Übungen; Übungen, die sich im Grunde mit einem einzigen Thema beschäftigen. Sie umkreisen den Menschen Bonatti, sein Ich, Teile seines Ichs; denn nur von diesen aus ist der Autor fähig, den Nächsten zu erkennen. Das “Erkenne dich selbst!” als Wurzel aller Philosophie ist hier übertragen auf die schöpferische Kraft literarischer Aussage.

Bonattis Texte gehören dem Nachtseitigen an; freilich einem Nachtseitigen, in das immer wieder das Licht einbricht. Es ist das Licht der Gnade, die ihre Wurzeln unleugbar im Transzendenten (Gott!) weiß, die das Dunkel überwindet und eine Umkehr anzeigt, verheißt, versichert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>